Feierabendsport Beamtenmikado

Dass Berliner Beamte wegen der anhaltenden Hitze kürzer arbeiten, stört Bernd Matthiess, der im Tagesspiegel kommentiert:

«Denn dort, aktuell in den Berliner Hauptverwaltungen von Wirtschaft, Gesundheit, Arbeit/Soziales, Kultur und Stadtentwicklung, gab oder gibt es hitzefrei ab 14 Uhr, und das ohne Nachholpflicht…»

Zuerst ärgerte ich mich mit Bernd Matthies. Es scheint ja himmelschreiend ungerecht, dass die Beamten sich auf die faule Haut legen dürfen.

Dann besann ich mich. Am beklagenswerten Zustand der Felder Wirtschaft, Gesundheit, Arbeit/Soziales, Kultur und Stadtentwicklung haben die fraglichen Behörden schließlich nichts verbessert, indem sie mehr arbeiten.

Vielleicht bewegt sich ja mal etwas zum Besseren bei Wirtschaft, Gesundheit, Arbeit/Soziales, Kultur und Stadtentwicklung, wenn die Berliner Verwaltungsbeamten weniger tun.

Meinetwegen sollen sie das Jahr freibekommen. Es kann nur besser werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

To respond on your own website, enter the URL of your response which should contain a link to this post's permalink URL. Your response will then appear (possibly after moderation) on this page. Want to update or remove your response? Update or delete your post and re-enter your post's URL again. (Learn More)